Putenstreifen mit Spargel-Champignon Sauce

Putenstreifen_Spargel_E_Titel
Putenstreifen mit Spargel-Champignon Sauce 

Thema:   „Spargelmania“
Saison:   Spargelzeit ist zwischen Ende April und Mitte Juni
Besonderheit:   zweierlei Spargel ganz frisch vom Feld
Zu Beachten:   es muss nicht immer Sauce Hollandaise sein 😉

Zutaten-Putensteifen mit Spargel

Rezept:
Rezept – Putensteifen mit Spargel

Zubereitung:

Putenbrust in Streifen schneiden, salzen und pfeffern und mit dem Bacon umwickeln und in etwas Öl beidseitig scharf anbraten und im vorgeheizten Backrohr warm stellen.
Putenstreifen_Spargel_A
Putenbruststreifen mit Bacon umwickeln und scharf anbraten
Die Zwiebel fein hacken und im verbleibenden Bratenrückstand anrösten. Die in Scheiben geschnittenen Champignons hinzufügen und solange rösten bis das Wasser verdampft ist. Danach den feingehackten Knoblauch mitbraten und zum Schluss, den in ca. 3 cm langen Stück geschnittenen Spargel noch kurz mitbraten.

 

 

Mit der Brühe ablöschen, Currypulver und Creme fraiche unterrühren, das Fleisch einlegen und ca. 20 Minuten dünsten lassen. Danach noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit handgezupften Nockerln und klein geschnittenem Naschspargel servieren.

Putenstreifen_Spargel_D

Putenstreifen_Spargel_G
Putenstreifen mit Spargel-Champignon Sauce 

#gramue #easycooking #easycookingforeveryone #einfach #cooking #kitchen #kochen #rezept #rezepte #köstlich #chef #pute #spargel #champignon #speck #gebraten #naschspargel

FamilyDay

Impressionen alla Gramue

FamilyDay_A_Tischdeko

Feiertage gehören der Familie und was gibt es Schöneres als für die Lieben zu kochen und gemeinsam mit Allen auch den Tag zu genießen. Passend zur Jahreszeit und gerade rechtzeitig zum Feiertag gab es den ersten heurigen Spargel von unserem Biobauern. Neben den grünen Spargel haben wir auch Naschspargel bekommen der auch bereits hervorragend roh genossen werden kann.
Natürlich wird auch der Tisch festlich gedeckt und ein passendes Menü kreiert.

FamilyDay_B_Tischdeko

Der frische Spargel wurde dabei in die lokale österreichische Küche integriert und so haben wir eine Menüfolge zusammengestellt die beiden gerecht wird.
 Als Vorspeise gab es eine Spargelcremesuppe, wobei der Spargel mit Erbsen ergänzt bzw. kombiniert wurde, da beide Komponenten sowohl geschmacklich als auch farblich perfekt harmonieren. Garniert und verfeinert wurde diese Suppe mit einem Parmesanschaum. Der Geschmack vom Käse gab der Suppe dadurch auch noch einen perfekten Kick!
Als Hauptgang gab es Rindsrouladen gefüllt mit Speck, Gurkerl und Frühlingszwiebel, sowie einem Biersenf. Uns hat es dabei der Stiegl-Biersenf angetan, der auch ein super Aroma für dieses Gericht hat. Das Gemüse haben wir bewusst sehr groß geschnitten und mit den Rindsrouladen mitgeschmurgelt, damit es zum einen noch „Biss“ hat und zum anderen auch eine fruchtige Beilage darstellt. Natürlich haben wir die Sauce auch mit etwas Rotwein verfeinert und abgeschmeckt.
Unsere selbstgemachten Kartoffelknödel haben die Rindsrouladen perfekt ergänzt und waren auch fluffig genug für die Sauce. Der Saison entsprechend haben wir auch noch Spargel mit Speck umwickelt und abgebraten. Eine Besondere aber sehr gelungene Ergänzung zu diesem Klassiker der österreichischen Küche.
Zum Abschluss, oder besser gesagt dann schon zum Kaffee gab es einen Karottenkuchen mit passenden Topping. Durch die Karotten wird dieser Kuchen sehr saftig und könnte bereits ohne Schlagobers-Mascarpone Deko genossen werden. Allerdings haben wir uns diesmal – da es doch ein Feiertag war – zu einer etwas deftigeren Version hinreißen lassen 😉. Ebenso hatten wir das Glück die Karottendeko von einem lokalen Konditor zu bekommen und diese passte natürlich hervorragend zu diesem Kuchen.

#gramue #easycooking #easycookingforeveryone #einfach #cooking #kitchen #kochen #rezept #rezepte #köstlich #chef #Spargel #Spargelcremesuppe #Tischdeko #Rindsrouladen #Kartoffelknödel #Karottenkuchen #Naschspargel #Kuchen #Jause #Speckspargel

 

 

Bucatini mit Spargel-Schinken Sauce

Bucatini_Spargel-Schinken-Sauce_C

Thema:   Italien lässt grüßen
Saison:   Mai/Juni ist Spargelzeit – das war der letzte frische Spargel für heuer
Besonderheit:   auch hier wieder den Naschspargel verwenden
Zu Beachten:   Pasta kann beliebig variiert werden – wir haben immer Pasta aus Italien!

Dieses Gericht entstand spontan aus ein paar Zutaten und unserer letzten Spargellieferung. Daher gibt es heute kein Rezept, dafür noch ein paar Impressionen. Auch hier der Tipp von uns: „Lasst Euch inspirieren von den Zutaten die Ihr zu Hause habt und zaubert Euch daraus ein frisches und köstliches Essen“

Bucatini_Spargel-Schinken-Sauce_ABucatini_Spargel-Schinken-Sauce_B

Summerfeeling alla Gramue

Summerfeeling – Schweinefilets auf Baguette mit Tzatziki, Naschspargel, Tomaten und Salat.

SONY DSC Thema:   etwas Leichtes für heiße Sommertage auf der Terrasse
Saison:   Mai/Juni ist Spargelzeit
Besonderheit:   Naschspargel – dieser kleine dünne Spargel schmeckt roh am Besten
Zu Beachten:   frische Zutaten verwenden – kann nach Belieben variiert werden

Zutaten (für zwei Personen):
1 Stk. Baguette (groß)
400g Schweinefilet
4 Stk. Cocktail-Tomaten
8 Stk. Naschspargel
1 Stk. Frühlingszwiebel (groß)
n.B. Salat und Kresse für die Garnitur
n.B. Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver und Olivenöl

Für das Tzatziki
n.B. griechisches Joghurt, Gurke, Knoblauch, Oregano, Olivenöl, Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Für das Tzaziki:
Gurke fein raspeln, ausdrücken und das griechische Joghurt dazugeben. Den Knoblauch pressen und mit Oregano, sowie Salz und Pfeffer und einem Schuss Olivenöl würzen. Verrühren und für einige Stunden kalt stellen.

Die Schweinefilets mit Salz, Pfeffer und etwas Knoblauchpulver würzen und in etwas Olivenöl braten. Die Baguettes der Länge nach aufschneiden und im Backrohr knusprig aufwärmen (aufbacken).  Die Baguettes mit in feinen Ringen geschnittenen Frühlingszwiebeln belegen und die Filets darauf anrichten. Mit Tomaten, Naschspargel, sowie dem leicht marinierten Salat garnieren.

Auf das Tzatziki etwas Kresse geben und gemeinsam mit den Baguettes servieren.

SONY DSC
Summerfeeling alla Gramue
SONY DSC
Schweinefilets mit Spargel
SONY DSC
Summerfeeling alla Gramue

 

Kalbsgulasch mit Conchiglioni

 

Kalbsgulsch_F
Kalbsgulasch mit Conchiglioni

 

Thema:   ein Kalbsgulasch mit einem Hauch von Italien
Saison:   Mai/Juni ist Spargelzeit
Besonderheit:   mit Spargel gefüllte und überbackenen Conchiglioni
Zu Beachten:   frischen grünen Spargel verwenden

Zutaten_Kalbsgulasch

Rezept:
2018-05-05 – Kalbsgulasch

Zubereitung:

Die zwei Zwiebel klein würfelig schneiden und in etwas Öl glasig anschwitzen. Das Kalbsgulasch in ca. 2-3 cm große Würfel schneiden und mit den Zwiebeln mitrösten. Den feingehackten Knoblauch unterrühren und kurz anbraten. danach den Senf, sowie ein EL Mehl unterrühren und mit dem Weißwein ablöschen und kurz aufkochen lassen. Dann die Brühe hinzugeben mit Salz und Pfeffer abschmecken und ca. 30-40 Minuten weichköcheln lassen. Zum Schluss die Rama Cremefine mit einem EL Mehl versprudeln und das Gulasch damit abbinden. 

Die Conchiglioni al dente kochen, abgießen und kurz unter kaltem Wasser abspülen. Für die Füllung den Spargel kurz blanchieren und danach kalt abschrecken, sowie in ca. 1cm große Stücke schneiden. Den roten Zwiebel würfeln und den Speck klein schneiden und in etwas Olivenöl kurz anrösten. Die Spargelstücke hinzugeben und kurz mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und von der Herdplatte ziehen. Die Rama Cremefine, den Dotter, sowie den feingeriebenen Parmigiano unterrühren (darf nicht mehr aufkochen) und damit die Conchiglioni füllen.

 

Kalbsgulsch_A
Conchiglioni (gefüllt mit Spargel und Speck)

 

In eine gefettete Auflaufform geben und im vorgeheizten Backrohr bei 180° (Heißluft) ca. 10-15 Minuten gratinieren. 

Gemeinsam mit dem Kalbsgulasch servieren und mit Schnittlauch und Chilifäden garnieren.

 

Kalbsgulsch_C
Kalbsgulasch mit Conchiglioni
Kalbsgulsch_E_Titel
Kalbsgulasch mit Conchiglioni
Kalbsgulsch_B
Kalbsgulasch mit Conchiglioni

 

Spargel-Kartoffel Auflauf

SONY DSC

Thema:   Alles frisch vom Feld

Saison:   Spargelzeit (April bis Mai/Juni)

Besonderheit:   vegetarisch (man kann auch einmal auf Fleisch verzichten)

Zu Beachten:   beim Einkauf auf gute Spargelqualität achten

SONY DSC

Zutaten - Spargel-Kartoffel-Auflauf

Rezept:

Rezept – Spargel-Kartoffel-Auflauf

Zubereitung:

Kartoffeln mit der Schale kochen („noch kernig“), abkühlen lassen, schälen und in Scheiben schneiden (nicht zu dünn). Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Spargel waschen, die Enden abschneiden und in 1-2cm lange Stücke schneiden. Die Kartoffeln in einer Pfanne mit etwas Öl, sowie den Frühlingszwiebeln und dem feingehackten Knoblauch goldgelb anbraten und mit Salz und Pfeffer pikant abschmecken (sollte recht würzig schmecken). In einer weiteren Pfanne den Spargel in etwas Öl anrösten und ebenso mit Salz und Pfeffer würzen. Danach die Kartoffeln mit dem Spargel in einer Schüssel vermengen.

In einer weiteren Schüssel die Eier mit der Rama Cremefine, sowie Salz, Pfeffer und Muskatnuss gut verrühren und die fein gehackte Petersilie unterheben.

Das Kartoffel-Spargelgemisch in eine Auflaufform, oder Portionsförmchen geben und mit der Eiermilch übergießen. Im vorgeheizten Backrohr (Heißluft 180°) ca. 20-30 Minuten, bis die Eiermilch gut gestockt ist und der Auflauf eine goldgelbe Farbe hat.

SONY DSC

Dazu passt sehr gut ein Frühlingssalat (in unserem Fall Eisberg, Mini-Ruccola, Radieschen, Gurke und Cocktailtomaten).

SONY DSC

 

Spargel Strudel

SONY DSC
Spargel-Strudel

Thema:   Der Frühling lässt grüßen!
Saison:   Spargelzeit (April bis Mai/Juni)
Besonderheit:   ein schnelles und einfaches Frühlingsgericht
Zu Beachten:   beim Einkauf auf gute Spargelqualität achten

Zutaten - Spargelstrudel

Rezept:
Rezept – Spargel-Strudel

Zubereitung:

Zwiebel und Speck klein würfeln und den Spargel in kleine Stücke (1-2 cm) schneiden und alles in Öl anbraten, sowie mit Salz und Pfeffer pikant abschmecken. Aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. Danach den Frischkäse unterrühren und das Ganze auf den Blätterteig auftragen, zusammen rollen,mit dem verrührten Ei bestreichen und mit Sesam bestreuen. Im vorgeheizten Backrohr bei 180° Heißluft ca. 35-40 Minuten goldbraun backen.
Den Spargelstrudel mit einem Kresse-Sauerrahm Dip (mit Knoblauch verfeinert) servieren.
Tipp: Der grüne Spargel lässt sich (roh) auch gut einfrieren, sodass auch zu anderen Jahreszeiten ein Spargelgericht gekocht werden kann – aber frisch ist er immer noch am besten!
SONY DSC
Spargel-Strudel
SONY DSC
Spargel-Strudel mit Kresse-Dip