Martinipute a la Gramue

SONY DSC
Martinipute a la Gramue

Thema:   wer Martini Bianco mag wird dieses Gericht lieben
Saison:   ein leichtes Gericht für jede Jahreszeit
Besonderheit:   einfach und schnell zubereitet – lässt sich auch gut vorbereiten
Zu Beachten:   Für den Koch: „Nicht zu viel Martini während des Kochens genießen,… 😉“

Zutaten - Martinipute

Rezept:
Rezept – Martinipute a la Gramue

Zubereitung:

Putenfilets beidseitig salzen und auf einer Seite mit Pfeffer und Knoblauchpulver würzen. Die 3 Paprika (rot/gelb/grün) in Streifen und die Zwiebel in Halbmonde schneiden.
In einer großen Pfanne Öl erhitzen und die Putenschnitzel beidseitig scharf anbraten und in einer Auflaufform im Backrohr warm stellen. Im Bratrückstand die Zwiebel goldgelb anrösten und danach die Paprikastreifen hinzugeben und mitrösten. Mit dem Martini aufgießen und kurz aufkochen lassen und danach mit Paprikapulver würzen. Die Brühe hinzugeben und ca. 45 Minuten köcheln lassen.
In der Zwischenzeit die Einbrenn vorbereiten. Dazu Rama Creme fraiche in eine Schüssel geben, 2EL Mehl, ca. 100ml Martini, sowie 2 TL Paprikapulver hinzugeben. Vom Saft ca. 3 EL abschöpfen (ohne Gemüse) und etwas auskühlen lassen und dann ebenso unterrühren. Nach eigenem Geschmack noch mit Salz und Knoblauchpulver würzen (die Einbrenn soll für sich einen guten Eigengeschmack haben).
Nach den 45 Minuten die Einbrenn mit einem Schneebesen einrühren und kurz aufkochen lassen. Danach noch einmal ca. 45 Minuten köcheln lassen (bis das Fleisch die gewünschte Festigkeit hat).
Dazu passt am besten Reis und Blattsalat.
SONY DSC
Martinipute a la Gramue

 

Überbackene Putensteaks mit Knusperlaibchen

SONY DSC
Überbackene Putensteaks

Thema:   Putensteaks mit einer etwas anderen Beilage
Saison:   jederzeit auch für Besuche und Freunde
Besonderheit:   vielleicht etwas aufwendiger, dafür aber auch mit Raffinesse
Zu Beachten:   anstelle von Putensteaks können auch Schweinemedaillons verwendet werden

zutaten-uberbackene-putensteaks

Rezept:
rezept-uberbackene-putensteaks

Zubereitung:

Putensteaks mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen und in Öl von jeder Seite scharf anbraten. Im Backrohr (ca. 100°) warm stellen. Die feingeschnittenen Zwiebeln in dem verbleibendem Fett anrösten, klein gehackten Knoblauch hinzufügen, mit Mehl stauben (1-2 EL), den Senf unterrühren, mit dem Bier und der Brühe ablöschen und danach einkochen lassen.
Für die Kruste:
50g Butter in einer Pfanne schmelzen lassen und die klein gehackte Zwiebel darin glasig dünsten. Das Ganze in eine Schüssel geben und die restliche weiche Butter, sowie die Brösel und das Kümmelpulver mit dem Mixer verrühren.
Putensteaks aus dem Ofen nehmen, mit der Brösel/Kümmelmasse bestreichen und im Backrohr (vorgeheizt 180° – Heißluft) ca. 10 – 15 Minuten gratinieren, bis eine goldbraune Kruste entsteht.
Knusperlaibchen:
Die Kartoffeln schälen, fein raspeln und gut ausdrücken. Mit der feingehackten Frühlingszwiebel und dem feingehackten Knoblauch, sowie der Stärke und den Eiern vermischen und mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Mit einem Löffel Teigmasse ausstechen, in erhitztes Öl geben, zu Laibchen formen und knusprig ausbraten.
SONY DSC
Laibchen knusprig ausbacken
Zum Schluss die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und gemeinsam mit den gratinierten Putensteaks und den Knusperlaibchen auf einem Teller anrichten und mit frisch gehackten Frühlingszwiebeln bestreuen.
SONY DSC
Überbackene Putensteaks
SONY DSC
Putensteaks