Kalbsgulasch mit Conchiglioni

 

Kalbsgulsch_F
Kalbsgulasch mit Conchiglioni

 

Thema:   ein Kalbsgulasch mit einem Hauch von Italien
Saison:   Mai/Juni ist Spargelzeit
Besonderheit:   mit Spargel gefüllte und überbackenen Conchiglioni
Zu Beachten:   frischen grünen Spargel verwenden

Zutaten_Kalbsgulasch

Rezept:
2018-05-05 – Kalbsgulasch

Zubereitung:

Die zwei Zwiebel klein würfelig schneiden und in etwas Öl glasig anschwitzen. Das Kalbsgulasch in ca. 2-3 cm große Würfel schneiden und mit den Zwiebeln mitrösten. Den feingehackten Knoblauch unterrühren und kurz anbraten. danach den Senf, sowie ein EL Mehl unterrühren und mit dem Weißwein ablöschen und kurz aufkochen lassen. Dann die Brühe hinzugeben mit Salz und Pfeffer abschmecken und ca. 30-40 Minuten weichköcheln lassen. Zum Schluss die Rama Cremefine mit einem EL Mehl versprudeln und das Gulasch damit abbinden. 

Die Conchiglioni al dente kochen, abgießen und kurz unter kaltem Wasser abspülen. Für die Füllung den Spargel kurz blanchieren und danach kalt abschrecken, sowie in ca. 1cm große Stücke schneiden. Den roten Zwiebel würfeln und den Speck klein schneiden und in etwas Olivenöl kurz anrösten. Die Spargelstücke hinzugeben und kurz mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und von der Herdplatte ziehen. Die Rama Cremefine, den Dotter, sowie den feingeriebenen Parmigiano unterrühren (darf nicht mehr aufkochen) und damit die Conchiglioni füllen.

 

Kalbsgulsch_A
Conchiglioni (gefüllt mit Spargel und Speck)

 

In eine gefettete Auflaufform geben und im vorgeheizten Backrohr bei 180° (Heißluft) ca. 10-15 Minuten gratinieren. 

Gemeinsam mit dem Kalbsgulasch servieren und mit Schnittlauch und Chilifäden garnieren.

 

Kalbsgulsch_C
Kalbsgulasch mit Conchiglioni
Kalbsgulsch_E_Titel
Kalbsgulasch mit Conchiglioni
Kalbsgulsch_B
Kalbsgulasch mit Conchiglioni

 

Fiaker Gulasch – Wiener Tradition

 

SONY DSC
Fiaker Gulasch nach Wiener Tradition

 

Thema:   ein Gulasch in Anlehnung an ein Wiener Originalrezept
Saison:   ein Gulasch hat immer Saison und für Manche ist es sogar ein Frühstück
Besonderheit:   Wachteleier geben dem Gulasch eine feine und exquisite Note
Zu Beachten:   mageres Rindfleisch und lange dünsten lassen

Zutaten - Fiakergulasch

Rezept:
Rezept – Fiakergulasch

Zubereitung:

Das Fleisch in große Würfel schneiden (ca.4-5 cm).
SONY DSC
Die Zwiebel in Halbmonde schneiden und den Knoblauch fein hacken.
In einem großen Topf Öl erhitzen und den Zwiebel darin schön braun anbraten. Danach das Fleisch dazugeben und ebenso gut anbraten. Knoblauch hinzufügen, kurz mitrösten lassen, sowie danach das Tomatenmark unterrühren und anbraten lassen.
Paprikapulver beimengen und sofort mit Wasser ablöschen bis das Fleisch bedeckt ist und mit Salz, Pfeffer, Majoran, Thymian und dem gemahlenen Kümmel würzen.
Das Ganze für ca. 2-3 Stunden zugedeckt leicht köcheln lassen und bei Bedarf immer wieder etwas Wasser dazugeben.
 Kurz vor dem Servieren die geschälten Kartoffeln mit Salz und Kümmel kochen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Zum Schluss die Frankfurter halbieren, die Enden kreuzweise einschneiden und in etwas Öl rundherum anbraten, sowie die Essiggurkerln fächerförmig aufschneiden und die Wachteleier zu Spiegeleier braten.

SONY DSCSONY DSC

Biergulasch

SONY DSC
Biergulasch mit fluffigem Semmelknödel

Thema:   ein Gulaschgenuss mit dunklem Bier
Saison:   für uns eher ein Gericht für die kühlere Jahreszeit
Besonderheit:   mit fluffigen Semmelknödeln genießen
Zu Beachten:   aufgewärmt schmeckt das Gulasch noch einmal so gut,…..

Zutaten - Biergulasch

Rezept:
Rezept – Biergulasch

Zubereitung:

Zwiebel in Halbmonde schneiden und in etwas Öl goldbraun anrösten. Das in Würfel geschnittene Gulaschfleisch hinzufügen und mitrösten. Das Tomatenmark unterrühren, ebenfalls kurz anrösten und mit dem Bier ablöschen und aufkochen lassen. Danach die Brühe dazugeben und alles mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Kümmel würzig abschmecken. Die Karotte und die gelbe Rübe fein reiben und unter das Gulasch mischen und das Ganze für mindestens 1,5 Stunden köcheln lassen. Zum Schluss den Sauerrahm mit etwas Mehl verrühren (Mehl je nach gewünschter Konsistenz der Sauce) und unter das Gulasch rühren und nochmals kurz aufkochen lassen.
Mit fluffigen Semmelknödeln servieren.
SONY DSC
Biergulasch mit fluffigem Semmelknödel
SONY DSC
Biergulasch
SONY DSC
Biergulasch mit fluffigem Semmelknödel
SONY DSC
Biergulasch mit Semmelknödel