Summerfeeling alla Gramue

Summerfeeling – Schweinefilets auf Baguette mit Tzatziki, Naschspargel, Tomaten und Salat.

SONY DSC Thema:   etwas Leichtes für heiße Sommertage auf der Terrasse
Saison:   Mai/Juni ist Spargelzeit
Besonderheit:   Naschspargel – dieser kleine dünne Spargel schmeckt roh am Besten
Zu Beachten:   frische Zutaten verwenden – kann nach Belieben variiert werden

Zutaten (für zwei Personen):
1 Stk. Baguette (groß)
400g Schweinefilet
4 Stk. Cocktail-Tomaten
8 Stk. Naschspargel
1 Stk. Frühlingszwiebel (groß)
n.B. Salat und Kresse für die Garnitur
n.B. Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver und Olivenöl

Für das Tzatziki
n.B. griechisches Joghurt, Gurke, Knoblauch, Oregano, Olivenöl, Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Für das Tzaziki:
Gurke fein raspeln, ausdrücken und das griechische Joghurt dazugeben. Den Knoblauch pressen und mit Oregano, sowie Salz und Pfeffer und einem Schuss Olivenöl würzen. Verrühren und für einige Stunden kalt stellen.

Die Schweinefilets mit Salz, Pfeffer und etwas Knoblauchpulver würzen und in etwas Olivenöl braten. Die Baguettes der Länge nach aufschneiden und im Backrohr knusprig aufwärmen (aufbacken).  Die Baguettes mit in feinen Ringen geschnittenen Frühlingszwiebeln belegen und die Filets darauf anrichten. Mit Tomaten, Naschspargel, sowie dem leicht marinierten Salat garnieren.

Auf das Tzatziki etwas Kresse geben und gemeinsam mit den Baguettes servieren.

SONY DSC
Summerfeeling alla Gramue
SONY DSC
Schweinefilets mit Spargel
SONY DSC
Summerfeeling alla Gramue

 

Mangold-Röllchen mit Zigeunersauce

SONY DSC
Mangoldröllchen mit Zigeunersauce

Thema:   Die fruchtig-frisch Note für Mittag- oder Abendessen
Saison:   immer dann wenn Mangold verfügbar ist
Besonderheit:   selbstgemachtes frisches Faschiertes und Mangoldblätter
Zu Beachten:   wenn Faschiertes zu viel ist einfach „Fleischbällchen“ machen

Zutaten_Mangoldröllchen

Rezept:
Rezept – Mangold Röllchen

Zubereitung:

Für die Mangoldröllchen:
Mangold-Blätter in Salzwasser blanchieren und den harten Strunk entfernen. Die Zwiebel fein hacken und mit den restlichen Zutaten für die Mangoldröllchen in einer Schüssel vermengen und pikant abschmecken. Je nach Größe der Mangoldröllchen diese mit einer Kugel der faschierten Masse befüllen, einrollen und mit einem Zahnstocher fixieren. Verbleibende faschierte Masse zu „Fleischbällchen“ formen.
SONY DSC
Fleischbällchen auf Mangold-Blatt
SONY DSC
Mangoldröllchen in Zigeunersauce
Zigeunersauce:
Zwiebel fein hacken und die Paprika in Streifen schneiden. Öl in einem großen Topf erhitzen und den Zwiebel darin anschwitzen. Danach den Paprika dazugeben und kurz mitbraten lassen und mit dem Zucker karamellisieren. Tomatenmark unterrühren, kurz mitrösten und mit den geschälten und passierten Tomaten auffüllen. Mit Salz, Pfeffer und Chili-Sauce pikant abschmecken und die Mangoldröllchen (und die Fleischbällchen) einlegen und ca. 45 Minuten leicht köcheln lassen.

Das Ganze mit Reis, oder Beilage nach Wahl servieren.

SONY DSC
Mangoldröllchen mit Zigeunersauce und Reis

 

Linsen Cannelloni (Cannelloni di lenticchie)

 

SONY DSC
Linsen Cannelloni (Cannelloni di lenticchie)

 

Thema:   Balla Italia in inverno (Schönes Italien im Winter)
Saison:   I cannelloni italiani sono sempre di stagione (Cannelloni haben immer Saison)
Besonderheit:   rote Linsen und italienische Cannelloni
Zu Beachten:   Cannelloni sorgfältig füllen, dann wird’s perfekt

Zutaten - Linsen_Cannelloni

Rezept:
Rezept – Linsen Cannelloni

Zubereitung:

Linsenmasse (Füllung):
Für die Linsenfüllung die Linsen waschen und abtropfen lassen. Zwei Zwiebel fein würfeln, den halben Knoblauch fein hacken und beides in Olivenöl anschwitzen. Linsen hinzufügen, kurz mitrösten, danach zwei EL Tomatenmark unterrühren und ebenso kurz mitbraten lassen und mit 500 ml Wasser aufgießen. Die Linsen darin weichdünsten lassen, bis das ganze Wasser verkocht ist (eventuell noch etwas Wasser hinzugeben). Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver pikant abschmecken.
Tomatensauce:
Olivenöl in einem Topf erhitzen und die fein gewürfelten restlichen Zwiebel und den feingehackten halben Knoblauch darin anschwitzen. Das Wurzelwerk und den Zucchini fein würfeln (in ca. 5mm große Stücke), unterrühren und kurz mitrösten. Das restliche Tomatenmark beimengen und die gewürfelten und die passierten Tomaten hinzugeben. Mit Chili-Sauce, Salz und Pfeffer pikant abschmecken und ca. 20 Minuten köcheln lassen (falls die Sauce zu dick wird mit etwas Wasser verdünnen).
Die Cannelloni mit der Linsenmasse füllen. Wenn von der Linsenmasse etwas übrig bleibt kann diese in die Tomatensauce gegeben werden. Die Hälfte der Tomatensauce in eine Auflaufform füllen und die Cannelloni darauf geben und mit der restlichen Tomatensauce bedecken und mit dem gewürfelten Mozzarella bestreuen. Das Backrohr auf ca. 180 Heißluft aufheizen. Die Auflaufform mit Alufolie abdecken und ca. 30 Minuten garen lassen. Danach die Alufolie entfernen und nochmals für ca. 15 Minuten ins Backrohr stellen, bis der Käse goldbraun geschmolzen ist. Nach Belieben mit z.B. Kresse garnieren.
SONY DSC
Linsen-Cannelloni
SONY DSC
Linsen-Cannelloni

 

SONY DSC
Linsen Cannelloni (Cannelloni di lenticchie)

 

Garnelen Zucchini Spaghetti mit Ruccola und Sesam

SONY DSC
Garnelen Zucchini Spaghetti mit Ruccola und Sesam

Thema:   Einfach Klassisch – klassisch Einfach
Saison:   Garnelen und Spaghetti haben immer Saison
Besonderheit:   Ruccola und Sesam geben den besonderen Geschmack
Zu Beachten:   Zucchini-Spaghetti mit einem Spiralschneider fein schneiden

Zutaten - Garnelen Zucchini Spaghetti

Rezept:
Rezept – Garnelen Zucchini Spaghetti

Zubereitung:

Die entdarmten Garnelen in Olivenöl, Salz und Chili marinieren (für ca. 4-5 Stunden kaltstellen).
Der Zucchini wird in Spaghetti gehobelt (Spiralschneider), der Frühlingszwiebel wird in feine Ringe geschnitten, den Knoblauch fein hacken und die Tomaten fein würfeln. Die Frühlingszwiebel in Olivenöl anrösten, den Knoblauch kurz mitrösten, das Tomatenmark unterrühren und den Zucker hinzugeben und karamellisieren lassen. Danach die Tomatenwürfel hinzugeben (bei Bedarf auch etwas Wasser beimengen), salzen und pfeffern und kurz einkochen lassen.
Den Zucchini in Olivenöl anbraten und mit den (al dente) gekochten Nudeln vermischen. Sesam (ohne Öl) anrösten und in einer weiteren Pfanne auch die Garnelen scharf anbraten.
Zum Schluss die Zucchininudeln mit der Sauce, den Garnelen, sowie dem Ruccola und dem gerösteten Sesam servieren.

SONY DSC
Garnelen Zucchini Spaghetti mit Ruccola und Sesam
SONY DSC
Garnelen Zucchini Spaghetti

 

 

Makkaronifleisch

Makkaronifleisch
Makkaronifleisch

Thema:   ein Nudelgericht für die ganze Familie
Saison:   geeignet für 365 Tage im Jahr
Besonderheit:   Essiggurkerln geben dem Gericht eine pikante Note
Zu Beachten:   ein Teller ist nicht genug,…… – typisches Schaufelessen

Zutaten - Makkaronifleisch

Rezept:
Rezept – Makkaronifleisch

Zubereitung:

Das Fleisch in kleine Filets schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Pfanne Öl erhitzen und die Filets von jeder Seite kurz anbraten (im Backrohr warmstellen). Im verbleibenden Bratenöl die in Halbmonde geschnittenen Zwiebeln anbraten. Mit 2 EL Mehl stauben, den Senf unterrühren und mit der Brühe aufgießen. Mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken. Die Filets wieder einlegen und ca. 30-45 Minuten weich dünsten.
Danach den mit 2 EL Mehl verrührten Sauerrahm unterrühren und aufkochen lassen.
Am Schluss die in Streifen geschnittenen Essiggurkerln und Tomaten unterrühren und kurz mitkochen lassen (max. 5 Minuten).
Mit den gekochten Makkaroni (können auch mit Majoran verfeinert werden) servieren und mit Gurkerln- und Tomatenstreifen garnieren.
Makkaronifleisch
Makkaronifleisch

Pollo farcito alla Gramue

pollo farcito - F

Thema:   Hühnerschnitzel einmal gefüllt
Saison:   Urlaub am Gardasee
Besonderheit:   Gigli (auf Deutsch: Lilie) – spezielle Nudeln aus Italien
Zu Beachten:   frische Zutaten aus „Bella Italia“ – ein echter Genuss

Zutaten - Pollo farcito alla Gramue

Rezept:
Rezept – Pollo farcito alla Gramue

Zubereitung:

Hühnerschnitzel mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen und mit Prosciutto und in dünne Scheiben geschnittenen Mozzarella belegen (verbleibenden Mozzarella aufheben, wird für die Sauce verwendet). Die Hühnerschnitzel einschlagen und mit Zahnstochern fixieren.

Für die Sauce die Zwiebel klein würfeln und in Olivenöl anschwitzen. Den klein gehackten Knoblauch dazugeben und kurz mitrösten. Das Tomatenmark unterrühren, mit den geschälten Tomaten und der Brühe aufgießen und die abgetropften Bohnen dazugeben und mit Salz, Pfeffer, Oregano und Thymian abschmecken.

Die Hühnerschnitzel in Olivenöl beidseitig scharf anbraten und in die Sauce einlegen  ca. 30-45 Minuten in der Sauce schmurgeln lassen. Den verbleibenden Mozzarella in feine Streifen schneiden und kurz vor dem servieren unter die Sauce mischen.

pollo farcito - C

Gemeinsam mit den al dente gekochten Gigli servieren!

 

Spaghetti – piccola cucina

Spaghetti - piccoloa cucina - D
Spaghetti – piccola cucina

Thema:   piccola cucina – gelingt in der kleinsten Küche
Saison:   ein schnelles Urlaubsgericht
Besonderheit:   wer viel Zeit zum Kochen hat, soll die Finger davon lassen! 😉
Zu Beachten:   frische Zutaten sind ein absolutes Muss

Zutaten - Spaghetti - piccola cucina

Rezept:
Rezept – Spaghetti – piccola cucina

Zubereitung:

Fleischtomaten in große Würfel schneiden (nicht häuten), die Zucchini in kleine Streifen und die Zwiebel in Viertelmonde schneiden, sowie den Knoblauch fein hacken. In etwas Olivenöl die Zwiebel anrösten bis diese glasig sind. Danach den Knoblauch hinzufügen, kurz mitrösten und das Tomatenmark unterrühren und mit dem Weißwein ablöschen. Mit Balsamico, Salz, Pfeffer und Oregano pikant abschmecken und mindestens eine halbe Stunde köcheln lassen.

 

Die Spaghetti al dente kochen und mit der Sauce, sowie dem fein gehobeltem Parmigiano Reggiano servieren.

Spaghetti - piccoloa cucina - E
Spaghetti – piccola cucina

 

Piccata Milanese

Piccata_Milanese_A
Piccata Milanese

Thema:   ein „Schnitzerl“ der anderen Art!
Saison:   ein italienischer Klassiker für jede Jahreszeit
Besonderheit:   mit frischen Spaghetti und Parmigiano Reggiano
Zu Beachten:   Kalbsschnitzel müssen ganz dünn sein und dürfen nur plattiert werden

Zutaten - Piccata Milanese

Rezept:
Rezept – Piccata Milanese

Zubereitung:

Für die Tomatensauce die Zwiebel klein würfelig schneiden und in etwas Olivenöl anschwitzen. Tomatenmark unterrühren, kurz mitrösten und mit den geschälten Tomaten aufgießen (sollte die Sauce etwas zu dick sein mit etwas Wasser verdünnen). Mit Salz, Pfeffer und Zucker pikant abschmecken. Auf kleiner Flamme ca. eine halbe Stunde köcheln lassen.
Die Kalbschnitzel plattieren (nicht klopfen) und mit Salz und Pfeffer würzen. In einem tiefen Teller die Eier mit dem fein geriebenen Parmigiano verrühren und auf einem flachen Teller etwas Mehl geben (ca. bodenbedeckt). Die Kalbsschnitzel beidseitig in Mehl wenden und danach durch die Eier-Käse Mischung ziehen und sofort in heißem Olivenöl herausbacken.
Gemeinsam mit den al dente gekochten Spaghetti auf einem Teller anrichten und mit fein gehobeltem Parmegiano Reggiano servieren.
Piccata_Milanese_B
Piccata Milanese
Piccata_Milanese_C
Piccata Milanese

 

 

Muttertagsmenü

Ein Muttertagsmenü à la Gramue

Vorspeise – Garnelen Saganaki
Hauptspeise – Schweinemedaillons in Currysauce
Nachspeise – Himbeer Tiramisu

 

Thema:   Muttertagsmenü  (aber auch wenn man Gäste erwartet)
Saison:   Zweiter Sonntag im Mai (ist Muttertag)
Besonderheit:   auch für ungeübte Männerhände geeignet – traut Euch
Zu Beachten:   kann sehr gut vorbereitet werden

Da es sich hierbei um ein komplettes Menü handelt finden Sie die Rezepte unter den jeweiligen Gerichten (zum Download). Neben der genauen Zubereitung gibt es auch wie immer eine ausführliche Zutaten-/Einkaufsliste.

Garnelen Saganaki

Rezept – Garnelen-Saganaki

 

Schweinemedaillons in Currysauce

Rezept – Schweinemedaillons in Currysauce

 

Himbeer Tiramisu

Rezept – Himbeer Tiramisu