Kürbis-Pide

Kürbis-Pide alla Gramue

Wer Pizza mag wird Pide lieben, denn Pide ist die türkische Variante des italienischen Klassikers – oder vielleicht doch umgekehrt? Ein fast identischer Teig, etwas anders geformt und natürlich mit heimischen Zutaten belegt. Da kann doch fast der Schluss zulässig sein, dass es sich dabei um eine österreichische Spezialität handelt.

Thema:   Simply-Cooking with Gramue
Saison:   Herbstzeit ist Kürbiszeit
Besonderheit:   den Pide-Teig unbedingt selber machen
Zu Beachten:   Pizzamehl (Tipo00) verwenden

Zubereitung:

Die halbe Hefe im lauwarmen Wasser auflösen, sowie Honig und Salz daruntermischen. Das Ganze mit dem Mehl zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten (es darf nichts mehr an den Händen kleben bleiben). Den Teig in eine Schüssel geben, kreuzweise einschneiden und mindestens eine Stunde an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Kürbis in dünne Scheiben hobeln (mind. 5×5 cm). Den Hartkäse „stifterln“, sodass er gut unter den Rand der Pide gelegt werden kann. Die Schalotten in dünne Scheiben schneiden und den Schinken in Streifen schneiden.

Den Pide-Teig nochmals kurz durchkneten und zu zwei ovalen Schiffchen ausrollen. Die Hartkäsestreifen am Rand platzieren und den Teig darüber schlagen und festdrücken. Creme Fraiche mit Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver würzen und damit die beiden Pide-Böden einstreichen. Danach den Schinken darauf verteilen, mit dem Kürbis belegen und darauf die Schalottenringe geben. Zum Abschluss den zerbröselten Schafkäse aufteilen und mit dem Rosmarin bestreuen.

Die Pide nochmals zugedeckt für ca. eine Stunde ruhen lassen.

Im vorgeheizten Backrohr (180°C Heißluft) ca. 20 Minuten backen, bis der Schafkäse eine schöne goldbraune Farbe angenommen hat.

Kürbis-Pide alla Gramue
Kürbis-Pide alla Gramue
Kürbis-Pide alla Gramue

#gramue #easycooking #easycookingforeveryone #einfach #cooking #kitchen #kochen #rezept #rezepte #köstlich #chef #pide #pizza #kürbis #schafkäse #schinken

Rotweinhähnchen mit Reginette

SONY DSC
Rotweinhähnchen mit Reginette

Thema:   Einfach, aber doch etwas Besonderes
Saison:   Huhn mit einem italienischen Touch hat immer Saison
Besonderheit:   original italienische Reginette (breite Bandnudeln)
Zu Beachten:   unbedingt einen guten trockenen Rotwein verwenden

Zutaten-Rotweinhähnchen

Rezept:
Rezeptz – Rotweinhähnchen

Zubereitung:

Zwiebel und Karotten würfeln, den Knoblauch fein hacken, den Staudensellerie in feine Scheiben, sowie die Hühnerbrust in Streifen schneiden. Etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen, den Zwiebel anrösten und danach das Huhn dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und goldbraun anbraten lassen. Karotten, Sellerie und den fein gehackten Knoblauch hinzufügen und ebenfalls kurz mitbraten. Das Tomatenmark unterrühren, ganz kurz anrösten und mit dem Rotwein ablöschen, aufkochen lassen und die geschälten Tomaten, sowie die Brühe dazugeben. Mit dem feingehackten Rosmarin und dem Lorbeerblatt würzen und für ca. 1 Stunde zugedeckt schmoren.
Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit den al dente gekochten Reginette anrichten und mit Schafkäsewürfel servieren.

SONY DSC
Rotweinhähnchen mit Reginette

SONY DSC
Rotweinhähnchen mit Reginette

SONY DSC
Rotweinhähnchen mit Reginette