Wärmende Linsensuppe

SONY DSC
Wärmende Linsensuppe

Thema:   eine warme Suppe für den Abend
Saison:   wenn es draußen stürmt und schneit
Besonderheit:   rote Linsen geben der Suppe die besondere Note
Zu Beachten:   schnell und einfach gemacht – easy cooking for everyone

Zutaten-Linsensuppe

Rezept:
Rezept – Linsensuppe

Zubereitung:

Öl in einem Top erhitzen und den klein würfelig geschnittenen Zwiebel anbraten. Den feingehackten Knoblauch hinzufügen und kurz mitrösten lassen. Die gewaschenen Linsen unterheben und mit der Brühe ablöschen und ca. 15 Minuten köcheln lassen.
Währenddessen die Karotten und die Knacker in kleine und die Kartoffeln in ca. 1x1cm große Würfel schneiden. Alles zur Suppe hinzugeben, mit Salz, Pfeffer, Majoran und Thymian würzen und nochmals ca. 20 Minuten köcheln lassen – bis alles nach gewünschter Konsistenz weich gegart ist.
Mit feingehackter Petersilie servieren, denn

Wenn es draußen stürmt und schneit
dann ist drinnen Suppenzeit.

SONY DSC
Wärmende Linsensuppe
SONY DSC
Linsensuppe (mit roten Linsen)

Maronischaumsuppe mit Pilzecken („Im Gmundner“)

SONY DSC
Maronischaumsuppe mit Pilzecken

Thema:   eine etwas andere Vorspeise – für Besuche, oder ein mehrgängiges Menü
Saison:   am Besten zur Maronizeit – Herbst
Besonderheit:   Beilage (Suppeneinlage) kann beliebig variiert werden
Zu Beachten:   gekochte Maroni (immer ungewürzt) – evt. auch bereits fertig gekauft

Zutaten - Maronischaumsuppe

Rezept:
Rezept – Maronischaumsuppe

Zubereitung:

Maronischaumsuppe:
Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in Öl anbraten. Die gekochten und geviertelten Maroni dazugeben, mit dem Zucker karamellisieren und mit Weißwein ablöschen und aufkochen lassen. Mit der Gemüsebrühe aufgießen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Danach die Rama Cremefine dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem Stabmixer fein pürieren.
Pilzecken:
Den Frühlingszwiebel fein schneiden, die Champignon klein würfeln und Beides gemeinsam in Öl anrösten. Mit Salz, Pfeffer und Majoran pikant abschmecken. Jeweils zwei Yufkateigblätter übereinander legen (dazwischen mit Wasser bestreichen) und in Quadrate schneiden. Mit der Pilzmasse belegen, mit dem versprudelten Ei die Ränder bestreichen und zu einem Dreieck zusammendrücken. Im heißen Öl frittieren und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Die Pilzecken getrennt von der Maronischaumsuppe servieren (damit sich diese nicht in der Suppe auflösen).

SONY DSC
Maronischaumsuppe „Im Gmundner“